Die Bedeutung der Forschung in der Gemeinschaft

In der Vergangenheit haben die Bereiche Medizin und öffentliche Gesundheit die ökologischen und sozialen Determinanten der Gesundheit untersucht und die Öffentlichkeit selbst in die Ermittlung und Bewältigung von Problemen und der Bildung im Bereich der öffentlichen Gesundheit einbezogen. Um zu verstehen, wie es funktioniert, sollten Sie facharbeit einleitung beispiel überprüfen. In jüngerer Zeit wurde jedoch "die Forschung zur Schaffung von Wissen über Gesundheit und Krankheit hervorgehoben, wobei häufig die randomisierte klinische Studie als Goldstandard verwendet wurde". Diese Forschung hat eher individuelle als soziale oder ökologische Risikofaktoren betont und Forscher und Praktiker des öffentlichen Gesundheitswesens von der Öffentlichkeit als Gesundheitsexperten getrennt.

Wirkung innerhalb der Gemeinschaft erzielen

Eine weitere wichtige Motivation für die Durchführung von Community-basierter Forschung ist die Erleichterung der Zusammenarbeit zwischen Community-Teilnehmern und Ressourcen außerhalb der Community. Die Forscher sollten sich ausdrücklich dazu verpflichten, Forschung zu betreiben, die den Teilnehmern entweder durch direkte Intervention oder durch Verwendung der Ergebnisse zur Information über Maßnahmen zur Veränderung zugute kommt.

"Community-basierte Forschung erkennt ausdrücklich soziale Strukturen und soziale Prozesse an und versucht sie zu unterstützen oder zu erweitern, die dazu beitragen, dass Community-Mitglieder zusammenarbeiten können, um die Gesundheit zu verbessern."

Da viele Community-basierte Forschungsstudien Umfragen, Fokusgruppen oder einige interaktive Komponenten umfassen, sind Forscher häufig in der einzigartigen Position, Partnerschaften mit Community-Mitgliedern und -Organisationen aufzubauen. Tatsächlich versuchen viele gemeindenahe Forschungen, Stärken, Ressourcen und Beziehungen innerhalb der Gemeinschaften zu identifizieren und darauf aufzubauen, um ihre kommunalen Gesundheitsprobleme anzugehen. Dies kann die Fähigkeiten und Vermögenswerte von Einzelpersonen oder Netzwerken innerhalb der Gemeinschaft wie Kirchen und anderen Institutionen umfassen. An Partnerschaften können Vertreter von Gesundheits- und Sozialorganisationen, Hochschulen, Organisationen auf Gemeindeebene und Mitgliedern der Gemeinde beteiligt sein.


Willkommen Liebe Studenten!


Research in Community (RIC) ist ein Netzwerk für die Erforschung und Förderung einer "Kultur der Nachhaltigkeit". Durch die Kooperation von interdisziplinären WissenschaftlerInnen und sozial-ökologischen Projekten wollen wir die Erforschung und Entwicklung zukunftsweisender Lebensformen fördern. Im Fokus stehen dabei "Pioniere des Wandels" in Form von Ökodörfern, weitere intentionale Gemeinschaften und soziale Kooperationen. Es geht uns darum, die Versuche und Erfahrungen, die in solchen „Experimenten“ gemacht worden sind und werden, auf einen möglichen Transfer in weitere gesellschaftliche Kontexte kritisch zu untersuchen. Das dabei gewonnene Transformations- und transformative Wissen wird durch Veranstaltungen, Publikationen und Beratungsaktivitäten im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung weitervermittelt (BNE). Wir möchten engagierte sozial-ökologisch ausgelegte Projekte motivieren, sich stärker auf Wissenschaft und Forschung einzulassen. Gleichzeitig ist es uns ein Anliegen, der akademischen Wissenschaft ein sehr vielseitig auf aktuelle gesellschaftliche Dynamiken und Problematiken bezogenes Untersuchungsfeld näher zu bringen. Auf den folgenden Seiten laden wir ein sich über unsere Arbeit zu informieren, zu vernetzen und zu beteiligen!