Über RIC

RIC bringt Wissenschaft und zivilgesellschaftliche Projekte miteinander in Dialog und ermöglicht ihre professionelle Zusammenarbeit. Aus dieser Liaison können wiederum Impulse in die weitere Gesellschaft fließen - für eine "Kultur der Nachhaltigkeit".

 

Mit dem Kulturbegriff  wird die Notwendigkeit des Zusammenwirkens der allgemeinen Nachhaltigkeitsaspekte (Soziales / Ökologie / Ökonomie) betont und wie dies konkret gesellschaftlich gelebt werden kann.

 

RIC als Netzwerk (und seit 2011 auch als gemeinnütziger Verein) ist trans- und interdisziplinär ausgelegt und vermittelt seit 2008 erfolgreich zwischen Theorie und Praxis. Vor allem Transformationsforschung und transformative Forschung, sowie Nachhaltigkeitsforschung allgemein, erhalten durch RIC konkrete Untersuchungsfelder (Reallabore), in denen Nachhaltigkeit in allen Dimensionen angestrebt wird. Ein wiederkehrender Knackpunkt dabei ist, wie auch die zivilen Projekte, ganz im transdisziplinärem Sinne, von diesem Prozess und den Ergebnissen der wissenschaftlichen Untersuchungen profitieren können.