Termine

Veranstaltung: Transformation - Eine Beweg!Gründe-Akademie

06/02 - 08/02/2015 Hannover

Die BUNDjugend und die Naturfreundejugend Deutschland veranstalten diese Akademie, bei der Gelegenheit geboten wird zu inhaltlicher Weiterbildung zu konzeptionellen und wissenschaftlichen Ansätzen einer Transformation. Mehr Informationen hier.

Kolloquium: Mut zur Nachhaltigkeit - Wege aus der Wachstumsgesellschaft

27/03 - 29/03/2015 Nonnweiler/Saarland

Die Intiative "Mut zur Nachhaltigkeit" lädt ein zum 4. Kolloquium für den wissenschaftlichen Nachwuchs mit dem Titel "Wege aus der Wachstumsgesellschaft". Bewerbung möglich bis 09.01.2015. Mehr Informationen hier.

Veranstaltung: BaWü-Labs GO!

30/04/2014 Stuttgart

Startveranstaltung der Förderung der Reallabore für den Wandel zur Nachhaltigkeit in Baden-Württemberg.

Symposium: Gemeinschaftsleben & Salutogenese 

01/05 - 03/05/2015 Heckenbeck

 

Ist es gesünder, in einer Gemeinschaft zu leben? Gibt es salutogene Gemeinschaften?

Unter diesen Leitfragen lädt das Opens external link in new windowZentrum für Salutogenese um unterschiedliche Erfahrungen und Aspekte von Gemeinschaftsleben unter der Perspektive einer guten Entwicklung zu beleuchten.

Einladung und Call for papers

 

Conference: CULTURE(S) IN SUSTAINABLE FUTURES  - theories, practices and policies

06/05 - 08/05/2015 Helsinki

 

Is culture the fourth pillar of sustainability, alongside the ecological, economic and social aspects? How does culture act as a catalyst for ecological sustainability, human well-being and economic viability? What would our futures look like if sustainability was embedded in the multiple dimensions of culture, including different worldviews and values, ways of life, and other forms of cultural expression?

A cultural transition that embeds sustainability in the cultural understandings and daily practices of society has the power to shift humanity’s currently unsustainable trajectory. Culture already plays many roles in (un)sustainability but the scientific, policy-making and societal spheres lack understanding of the essence of culture and how it influences sustainability.

Opens external link in new windowConference Website

 

8th WEEC- Conference: Planet and People - how can they develop together?

29/06 - 02/07.2015 Göteborg

 

Congress themes:

  1. Taking Children seriously in addressing global challenges
  2. Reclaiming sense of place in the digital age
  3. Environmental education and poverty reduction
  4. Learning in vital coalitions for green cities
  5. (Re) emerging concepts for environmental stewardship and sustainability
  6. Mind the gap! Moving from awareness to action
  7. Assessing environmental and sustainability education in times of accountability
  8. Beyond the green economy: educating and learning for green jobs in a green society
  9. New perspectives on research in environmental and sustainability education
  10. Educational policy development for environment & sustainability
  11. Education and learning for climate change adaptation and resilience

Opens external link in new windowConference website

 

 

GEN+20 Summit: Living the New Story

06./07. - 11./07./2015  Findhorn, Scotland

 

Vergangenes

Sustainability Slam in der BW-Bank

22/01/15 Stuttgart

Die Baden-Württembergische Bank (zur Landesbank gehörend) lädt zu einem "sprühenden Kurzvortragsturnier" ein. In 10 Min soll dem Publikum ein Studienergebnis, eine Idee oder ein Best Practice Beispiel mit wissenschaftlichem Backround zu Thema Nachhaltigkeit vorgestellt werden. Klingt doch nach einem illustren Ort für Themen der ökonomischen Nachhaltigkeit. Weitere Infos Initiates file downloadhier

Jahrestagung: SUSTAINABLE SCIENCE? Zur Nachhaltigkeit der Wissenschaftsförderung

01/12 -02/12/2014 Berlin

 

Das Institut für Forschungsinformation und Qualitätssicherung (iFQ) möchte im Rahmen seiner 7. Jahrestagung einen interessanten Perspektivwechsel – von der Wissenschaft für Nachhaltigkeit zur Nachhaltigkeit von Wissenschaft – wagen. Das iFQ verspricht sich mit einem entsprechenden Veranstaltungsprogramm nicht nur Raum für aktuelle Arbeiten aus der Wissenschaftsforschung, sondern auch Diskussionsbeiträge zu aktuellen wissenschafts-, innovations- und technologiepolitischen Fragen – nicht zuletzt derjenigen nach der Zukunft des öffentlich finanzierten Wissenschaftssystems im Zuge des Auslaufens der Pakte von Bund und Ländern (Exzellenzinitiative, Pakt für Forschung und Innovation, Hochschulpakt 2020).

Opens external link in new windowWebseite der Veranstaltung

 

„Ist die Zivilgesellschaft fit für die Große Transformation?“

03/11/2014 Berlin

 

Das Berlin Smart CSOs Lab lädt ein zum Eröffnungsabend, bei dem es nach einführenden Thesen von Barbara Unmüßig (Heinrich-Böll-Stiftung) und Michael Narberhaus (Smart CSOs lab) einen Diskussionzirkel zum Thema geben wird. Anschließend wird es eine Vorstellung der "Lernreise zur großen Transformation" geben.

mehr Infos hier

 

degrowth conference 2014

02/09-06/09/2014 Leipzig

 

The focus of the 2014 conference is on concrete steps towards a society beyond the imperative of growth. The conference will give room for scientific debates, exchange between activists and economic pioneers as well as artistic approaches to the subject. Both scientific insights and concrete projects and policies will be presented, experimented with and discussed

 

 

VÖW - netzwerk n Sommerakdemie 2014: Spreading Degrowth

30/07 - 02/08/2014

Auch in diesem Jahr lädt die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) gemeinsam mit dem netzwerk n  zu einer Sommerakademie nach Berlin ein. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten Jahre werden dieses Mal Strategien für die Verankerung neuer Konzepte (z.B. degrowth) in Wissenschaft und Lehre gesucht.

Global Ecovillage Network Conference 2014

09/07.-13/07/2014

Unter dem Motto "Weaving the Future - Writing the New Story" lädt die europäische Sektion des Global Ecovillage Network Gemeinschaften und Gemeinschaftsinteressierte ins ZEGG (Belzig) ein.

 

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

23/06-29/06/2014

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung ruft zur Teilnahme an den bundesweiten „Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit“ auf. Vom 23. bis zum 29. Juni 2014 können Deutschlands Bürgerinnen und Bürger zeigen, wie Nachhaltigkeit geht.

 

Jahreskongress der Akademie Solidarische Ökonomie

13/06 -15/06/2014 Heidelberg

Unter dem Titel "Anders Wirtschaften - Neue Wege der Transformation" lädt die Akademie Solidarische Ökonomie nach Heidelberg ein.

Transformatives Symposium: "Transformationsforschung -Pioniere des Wandels für eine Kultur der Nachhaltigkeit"

15/10/2013-16/10/2013, Berlin

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung wird RIC diese  Auftaktveranstaltung für eine transformative Veranstaltungsreihe durchführen. In dem Symposium sollen Wege erörtert und beschritten werden, wie Wissenschaft als Vermittler zwischen dem gestaltenden Staat und Pionieren des Wandels zu einer gesellschaftlichen Transformation in Richtung einer „Kultur der Nachhaltigkeit“ beitragen kann.

 

 

Global Ecovillage Network (GEN-Europe) Conference 2013

07/07-12/07/2013 Schweibenalp (Switzerland)

The annual conference will take place in the "Center of Unity - Opens external link in new windowSchweibenalp". The GEN-office promised more information soon. 

Jahreskonferenz des Rat für Nachhaltige Entwicklung

02/06/2014  Berlin

Bei der 14. Jahreskonferenz unter dem Titel "verstehen - vermitteln - verändern" lädt der Rat für Nachhaltige Entwicklung nach Berlin ein.

ICSA Conference 2013

26/06/2013-28/06/2013 Findhorn
Die 11. Konferenz der International Communal Studies Association (ICSA) trägt den Titel "Communal Pathways to Sustainable Living - Past. Present, Future". Dort werden führende WissenschaftlerInnen zur Gemeinschaftsforschung und Akteure der Gemeinschaftszene Forschung und Praxis des kollektiv gestalteten Lebens erleben und diskutieren.  Weitere Infos hier.

Tagung: Freiraumplanung und urbane Gemeinschaftsgärten

27/06/2013-28/07/2013 München
Ziel der Tagung, organisiert von der Stfitungsgemeinschaft anstitung & ertomis zusammen mit der Technischen Universität München, ist es Erfahrungen mit unterschiedlichen Kooperationen zwischen kommunaler Freiraumplanung und urbanen Gemeinschaftsgärten auszutauschen. Initiates file downloadProgramm

Konferenz: Klimarobustes und nachhaltiges Deutschland - Wie gestalten wir die Transformation?

11/06/2013 -12/06/2013 Dessau

Zur Diskussion künftiger Forschungsschwerpunkte lädt das Umweltbundesamt Akteure der Klimaanpassungs- und Nachhaltigkeitsforschung sowie der Forschungsförderung ein. Opens external link in new windowInfos

Tagung: Partizipation und Transparenz in der Wissenschafts- und Forschungspolitik

31/05/2013 Berlin
Die Opens external link in new windowZivilgesellschaftliche Plattform ForschungsWende lädt ein zum Diskutieren über Transdisziplinarität, die Partizipation zivilgesellschaftlicher Organisationen in der Forschung und dafür förderliche Governancestrukturen.

Vortrag: Gesellschaftsvertrag für eine Große Transformation

16/1/2013, 20.00 Uhr, Freiburg

Vortrag von Dr. Inge Paulini, Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)
Ort: Uni Freiburg, KG III, HS 3044 

Diskussion: "Befreiung vom Überfluss"

14/12/2012, München

Prof. Dr. Niko Paech (Lehrstuhl für Produktion und Umwelt
an der Universität Oldenburg)  wird seinen Ansatz industrielle Wertschöpfungsprozesse einzuschränken und lokale Selbstversorgungsmuster zu stärken vorstellen. Diese Art zu wirtschaften wäre genügsamer, aber auch stabiler und ökologisch verträglicher.  Die Veranstaltung bietet Gelegenheit, diese Thesen kontrovers zu diskutieren. Mehr Infos hier 

Veranstaltung: „Schafft Wissenschaft die große Transformation?“

10/12/2012, Berlin

In der Abschlussveranstaltung der Reihe "Transformatives Wissen schaffen" wird vor allem diskutiert werden, wie sich eine Orientierung von Forschung und Lehre an Nachhaltigkeit mit der Freiheit der Wissenschaft verträgt. Und es soll der Frage nachgegangen werden, wie sich die Wirtschaftswissenschaften aufstellen müssen, um mehr Beiträge für eine nachhaltige Entwicklung leisten zu können. Programm und Infos

Vortrag: "Denn sie tun nicht, was sie wissen"

5/12/2012, 20.00 Uhr, Freiburg

Vortrag von Prof. Dr. Harald Welzer (Stiftung FuturZwei)
Denn sie tun nicht, was sie wissen. Sozialpsychologische Anmerkungen zum Auseinanderfallen von Wissen und Handeln.

Uni Freiburg, KG II, HS 2004, 20.00 Uhr

Vortrag: "Eine Gesamtbilanz der Wertschöpfung ist notwendig"

5/12/2012 Freiburg

In Zusammenarbeit mit dem colloquium politicum der Universität Freiburg veranstaltet die Freiburger Denkfabrik eine Vortragsveranstaltung. Referent:Christian Hiss (Vorstand Regionalwert AG / Social Enterpreneur des Jahres 2011).  Mehr Infos hier

NachDenkstatt 2012 

30/11/2012-02/12/2012 Oldenburg
Unter dem Motto "forschen, verbinden, gestalten" bietet die NachDenkstatt in der Unviversität Oldenburg eine transdisziplinäre Arbeitsplattform. Praxispartner und Experten aus Wirtschaft und Forschung arbeiten zusammen mit Studierenden in dreitägigen Workshops zu verschiedenen nachhaltigkeitsrelevanten Themen. Gemeinsam sollen gesellschaftlich relevante Lösungsansätze gefunden werden, die wissenschaftlich fundiert und gleichzeitig praxistauglich sind.

Link

ICICI Conference 2012 "Sustainability of Innovation - Innovation of Sustainability"

22/11/2012-23/11/2012 Friedrichshafen

 Link zum Blog

Tagung: "Nachhaltigkeit in der Wissenschaft"

19/11/2012 Bad Boll

Die Evangelische Akademie Bad Boll lädt ein. Bei der Tagung werden vorhandene Konzepte und geplante Vorhaben zu einer nachhaltigen Wissenschaft auf Bundes- und Landesebene vorgestellt und reflektiert. Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Veranstaltung sollen vor allem die Möglichkeiten der zukünftigen Ausrichtung einer nachhaltigen Wissenschaft diskutiert werden.

Flyer der Veranstaltung

Experten-Workshop "Sozialer Wandel, gesellschaftliche Krisen und die Bedeutung sozialer Innovation – Perspektiven und Befunde“

15/11/2012 Berlin

Das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin (ZTG) und das Institut für Sozialinnovation e.V. führen am 15. November 2012, von 11.00-16.30 Uhr, am ZTG in Berlin einen Expertenworkshop zum Thema „Sozialer Wandel, gesellschaftliche Krisen und die Bedeutung sozialer Innovation – Perspektiven und Befunde“ durch.

Leopoldina-Workshop "Nachhaltigkeit in der Wissenschaft"

12/11/2012 Berlin

Kann es eine nachhaltige Wissenschaft geben? Sind wir gar verpflichtet, bei wissenschaftlicher Praxis stets deren Nachhaltigkeit zu berücksichtigen? Oder stehen Wissenschaft und Nachhaltigkeit in einem unauflösbaren Gegensatz, weil Forschung an sich nie nachhaltig sein kann, sondern allenfalls der Einsatz und die Anwendung ihrer Ergebnisse? Um die vielfältigen Beziehungen zwischen Wissenschaft und Nachhaltigkeit zu thematisieren, veranstaltet die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina einen eintägigen Workshop in der Landesvertretung Sachsen?Anhalt, Luisenstraße 18 in Berlin.

Workshop: Methoden und Kriterien transdisziplinärer Nachhaltigkeitsforschung

09/11/2012 Frankfurt a.M.

Der Workshop wird vom ISOE Institut für sozial- ökologische Forschung angeboten.

"Fit für das 21. Jahrhundert? Wissenschaft als Motor für Nachhaltigkeit"

05/11/2012  Stuttgart

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst in Baden-Württemberg lädt ein zu einer öffentlichen Diskussion über Thesen der Expertengruppe „Wissenschaft für Nachhaltigkeit". Die Expertengruppe unter Leitung von Prof. Dr. Schneidewind erarbeitet Anregungen für die Stärkung von Nachhaltigkeit in Lehre, Forschung und im Betrieb von Hochschulen.  Info und Programm

RIC Herbsttag(ung) und Netzwerktreffen

03/11/2012 Freiburg

Einbringen der Früchte der RIC-Arbeit. Austausch, Diskussion und Vernetzung mit ForscherInnen und StudentInnen aus den Themenfeldern Ökodörfer, Transition Town und Permakultur. Bei Interesse an Teilnahme und weitere Information bitte eine mail.

DIY-Tagung "Do it Yourself -Kulturen"

26/10/2012-28/10/2012 München

Die Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis lädt ein zur Tagung von Do it Yourself - Räumen und Netzwerke postindustrieller Produktivität. Beleuchtet werden sollen ungewöhnliche wie unerwartete soziale Praxen, die ein großes öffentliches Interesse geweckt haben. Im Fokus stehen Teilen und Tauschen, Selbermachen, Urban Gardening und Guerilla Knitting, die Umdeutung und Wiederaneignung von handwerklichen Fähigkeiten, die Öffnung von Design und Schaltplänen, das Hacken von Dingen und von Räumen, die Schaffung von Allmenden, die Wiederentdeckung der Commons. Link